TENDING TO HUEY, BETEIGEUZE

2010, CD ARTWORK

beteigeuze im nebel des orion, ein stern, der durch
sein schwaches rotes leuchten in klaren nächten zu
bestaunen ist, der aber auch seit geraumer zeit zu
schrumpfen scheint. tatsächlich lößt er sich langsam
in seine elementaren bestandteile auf und verdampft.
ein sterbender Stern.
da klingt es ja wenig vielversprechend, dass die
würzburger band "tending to huey" ihr debut-album
nach gerade diesem benennt. oder vielleicht doch nicht?
dieser sternenkampf sollte auch im artwork aufgegriffen
werden. um die weite und endlosigkeit des weltraums
darzustellen, entschieden wir uns für ein doppelt-
klappbares digipack. ganz klein und verloren steht
die typo im schwarz des orbits und auch das boocklet
scheint in einem schwarzen loch zu verschwinden.
nüchterne klare typografie trifft auf schrille,
geometrische Figuren, die im all auf nebeln und wolken
schweben und eher den eindruck plötzlich aufkommender
überheblichkeit erwecken. ein ballanceact zwischen
kitsch und irgendwie doch schön.

  • myspace.com/tendingtohuey
  • tendingtohuey.de
  •   



       im gegensatz zum album ist die promotion-cd
    in weiss gehalten. es soll sich klar
    vom artwork des albums abheben, den wiedererken-
    nungswert aber behalten.

    das 12 seitige booklet greift beides auf und
    so wechseln sich schwarze mit weissen seiten ab.