LOKALKOLRIT - DAS DORF IN MIR

2011, THEMENMAGAZINE, 297 SEITEN

unter dem hauptthema "lokalkolorit" sind acht
themenhefte enstanden. der begriff "lokalkolorit" beschreibt die eigenheit und atmosphäre, die einen
ort oder eine landschaft prägen.

die arbeit setzt sich mit dem thema dorf kritisch auseinander. in den einzelnen heften geht es um
heimat, tradition, volksfrömmigkeit, dorfmechanismen,
vereinsleben, hierachien, bräuche, sitten, klein-
karriertheit aber auch um die zufriedenheit der
menschen im dorf.

es geht um das unterfränkische dorf "burkardroth"
mit all seinen facetten. die magazine sollen einen
ungeschönten, ehrlichen blick auf die dörfliche
lebensweise geben. sie sind der versuch einer realistischen darstellung des dörflichen milieus.
sie sind aber auch gesellschaftskritik und sollen
an erster stelle informieren, amüsieren aber auch frappieren. sämtliche inhalte wurden direkt und unverändert wiedergegeben. auch die gestaltung
sollte so wenig wie möglich von den inhalten ab-
lenken. aus diesem grund verzichtete ich auf aufdringliche gestaltungselemente und beschränkte
mich auf ein minimum.




















   

die heftinhalte bestehen aus essays, informativen
texten, kommentaren, fotostrecken, interviews und
grafiken, die aus umfrageergebnissen erstellt wurden.
alles, das format, das papier und die gestaltung
soll einen äusserst schlichten und konservativen
eindruck machen, um somit den inhalt möglichst
authentisch zu repräsentieren. auch mit farbigen
bildern wurde sparsam umgegangen, um deren wirkung
zu verstärken.

die arbeit ist vor allem aus persönlichen gründen
entstanden. sie ist zum einen der erste versuch einer
aufbereitung meiner eigenen vergangenheit in
burkardroth. zum anderen aber birgt sie wichtiges
dokumentarisches material, dass den zeitgeist,
die demographische situation und die stimmung eines
dorfes über einen bestimmten zeitraum eingefangen hat.




















































    

                                  



                                                                                               







DOKUMENTATION

2011, 36 SEITEN HEFTCHEN

die dokumentation der arbeit wurde auf einem handels-
üblichen schwarz weiss drucker ausgedruckt. sie steht
gestalterisch in direktem bezug zur arbeit, nimmt sich
allerdings stärker zurück.